Ostern

Die Osterzeit ist eine ganz besondere Zeit. Jeder freut sich auf den Frühling und auf das Fest. Eier werden bemalt und die Zimmer mit frischem Grün geschmückt. In den Küchen laufen die Vorbereitungen für das leckere Osteressen und aus den Backöfen duftet das Aroma der Osterkränze oder Festtagskuchen.
Dass man gerade in dieser Zeit auch sehr viel für das Wohl der Tiere tun kann, wird dabei leicht übersehen.
  • Färben Sie Ihre Eier selber. Dann können Sie sicher sein, dass sich unter der bunten Bemalung kein Ei aus der tierquälerischen Käfighaltung verbirgt.
  • Bei der Wahl des Osteressens können Sie sich auf vegetarische Köstlichkeiten besinnen oder auf artgerechte Haltungsformen achten.
  • Für den Osterkranz oder die Festtagstorte kaufen Sie Eier aus artgerechter Tierhaltung – kein Ei mit der 3 als erster Ziffer auf dem Stempel. Diese Eier stammen aus der tierquälerischen Käfighaltung
  • Beim Kauf von Kosmetika als Geschenk wählen Sie Produkte aus tierversuchsfreier Herstellung.
Sie als Verbraucher haben die Macht, Dinge zu verändern.