Deutscher Tierschutzbund begrüßt vollständiges Aus von Käfigeiern bei LIDL

Die LIDL-Lebensmittelmärkte haben dem Deutschen Tierschutzbund schriftlich bestätigt, dass nun alle LIDL-Filialen nur noch Eier aus alternativen Haltungsformen anbieten. Käfigeier – und damit auch die Eier aus den Kleingruppenkäfigen – sind endgültig aus dem Sortiment genommen worden. LIDL hatte nach intensiven Gesprächen mit dem Deutschen Tierschutzbund diese Umstellung versprochen. Die Kampagne ‚Kein Ei mit 3 – kein Ei aus Käfigquälerei” wird damit um einen erfolgreichen Etappenschritt im Kampf gegen die Käfighaltung von Legehennen erweitert.

Wir freuen uns, dass die vollständige Umstellung abgeschlossen ist, LIDL hat Wort gehalten. Vielen Millionen Legehennen bleibt damit ein leidvolles Käfigleben erspart”, begrüßt Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, die konsequente Umsetzung.

Neben LIDL hatte der Deutsche Tierschutzbund auch durch Gespräche mit nahezu allen deutschen Discountern und Handelsketten Erfolge verzeichnen können. Die Übersicht, wo Käfigeier aus dem Sortiment genommen wurden beziehungsweise eine klare Fristsetzung seitens des Unternehmens an die Lieferanten erfolgte, hat der Verband auf seiner Seite im Internet eingestellt, damit auch die Verbraucherinnen und Verbraucher dies als Einkaufshilfe nutzen können.